Sie befinden sich hier: Startseite > Dossiers > Dossier ADS/ADHS/POS > Tipps

Tipps

Tipps


  • Ihr Kind mag unbequem sein, es hat aber ganz viele positive Qualitäten.

  • Halten Sie trotz allem zu Ihrem Kind.

  • Ihr Kind will nicht Sie ärgern, es kann momentan nicht anders.

  • Schaffen Sie sich auch Ihre persönliche Auszeit.

  • Ihr Kind braucht GRENZEN, diese geben ihm Sicherheit.

  • Wenn es Grenzen gibt, braucht es auch Regeln, welche konsequent eingehalten werden müssen. Kinder sollten diese Konsequenzen kennen. Bei älteren Kindern können sie gemeinsam festgelegt werden.

  • Ein Kind mit ADHS braucht Zeit, um sich an neue Situationen und neue Dinge zu gewöhnen. Kündigen Sie Aktionen, wie z.B. " Einkaufen gehen" frühzeitig an.

  • ADHS-Kinder reagieren auf Unruhe mit Unruhe, sorgen Sie deshalb auch für stille Zeiten. Lassen Sie den Tag ruhig ausklingen.

  • Lob ist der beste "Erzieher".

  • Ihr Kind braucht Bewegung, bauen sie deshalb im Tagesablauf körperliche Anstrengungen, Austoben mit ein. Wenn es geht, sollte das Kind z.B. nicht in die Schule gefahren werden. Im Sport kann sich Ihr Kind auch positive Bestätigung holen, welche es an anderen Stellen durch sein ADHS vermisst. Hier sind z.B. Sportarten wie Judo, Schwimmen, Reiten, usw. geeigneter, als Sportarten in der Gruppe.

  • Lassen Sie Ihr Kind ein Hobby "entdecken", wo es seine Fähigkeiten voll einsetzen kann.

  • Kinder sollten gefordert, aber nicht überfordert werden. Denken Sie daran, dass Ihr Kind nicht nur "Förderung" erfährt, sondern dass es auch Zeiten zum "Rumhängen" braucht.

  • Genügend Schlaf.

Tipps aus der Naturheilkunde


  • Eine beruhigende Wirkung haben: Baldrian, Melisse, Hopfen.

  • Eisenkraut (fördert die Konzentration), Johanniskraut als Tee.

  • Duftöle aus Orangenblüten, Lavendel, Jasmin und Melisse können ausgleichend wirken.




 

 
 

ADS / ADHS / POS


Ursachen des ADHS


Symptome hyperkinetischer Störungen


Diagnose


Behandlungsmöglichkeiten:
- Schulmedizin
- Klassiche Homöopathie


Kritisches zu "Ritalin"
aus Sicht der Homöopathie