Sie befinden sich hier: Startseite > Homöopathie > 36 Fragen und Antworten > Wirkungsweise

Wirkungsweise

Wie wirkt die Homöopathie?

     

Die Wirkungsweise homöopathischer Arzneien ist in nichts vergleichbar mit den üblichen Arzneiwirkungen der Pflanzenheilkunde oder der chemisch-synthetischen Mittel. Aufgrund der Arzneipotenzierung überträgt sich etwas vom Wesen der Ursubstanz auf den Verdünnungsstoff. Potenzierung bedeutet: Stoffliches wird Schritt für Schritt in etwas Unstoffliches verwandelt. Durch die Potenzierung verliert Belladonna ihren nachweisbaren stofflichen Charakter und verwandelt sich mehr und mehr in Energie und in Information, die auf der Trägersubstanz gespeichert ist (Alkohol, Milchzucker). Belladonna hat nicht aufgehört Belladonna zu sein, doch existiert sie in einer Weise weiter, die wir bisher nicht von ihr kannten. Das ist gar nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass alles, was existiert, nicht nur aus Materie besteht, sondern sich auch in Energie verwandeln kann und das bis in "feinstoffliche" Bereiche.


Als Energien und Informationen können homöopathische Medikamente körperliche, seelische und geistige Beschwerden auf anderer Ebene heilen, als wir es von den üblichen, grobstofflichen Substanzen gewohnt sind.

Die Homöopathie wirkt auf einer energetischen Ebene und regt den Organismus an, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Der gesunde Zustand wird durch die Selbstheilungskräfte erhalten. Durch äussere, innere und seelische Einwirkungen wird die Harmonie des gesunden Zustandes gestört. Diese Disharmonie unserer Selbstheilungskräfte macht den Organismus "krank". Wir erkennen das an den Symptomen.

Homöopathie bekämpft aber keine Symptome und unterdrückt somit nicht die Krankheit, sondern regt den Körper mit potenzierten Mitteln an, seine Selbstheilungskräfte einzusetzen, um die Harmonie wieder herzustellen. Das homöopathische Mittel ahmt quasi die echte Krankheit nach, und wegen der Ähnlichkeit mit der krankmachenden Störung bekommt das Arzneimittel Zugang zu den blockierten oder geschwächten Ordnungskräften.

Homöopathie sieht Symptome als Zeichen der Auseinandersetzung, als Reaktion auf Störungsursachen. Die Homöopathie ist keine passive Therapie, sie ist aktive Hilfe zur Selbsthilfe.   
     
Zurück   Vorwärts